Hallo ihr ♥
es kam schon lange nichts mehr von mir auf meinem Blog, leider lag das an vielen persönlichen Problemen, aber naja jetzt bin ich wieder zurück! Heute möchte ich für euch dieses schöne Buch rezensieren. Viel Spaß beim lesen !




Titel: Schau mir in die Augen, Audrey
Autor: Sophie Kinsella
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 384 Seiten
Preis: TB 9,99 €
Kaufen ?



Audrey ist Mitglied einer ziemlich durchgeknallten Familie: Ihr Bruder ist ein Computernerd, ihre Mutter eine hysterische Gesundheitsfanatikerin und ihr Vater ein charmanter, ein bisschen schluffiger Teddybär. Doch damit nicht genug – Audrey schleppt noch ein weiteres Päckchen mit sich herum: Nämlich ihre Sonnenbrille, hinter der sie sich wegen einer Angststörung versteckt. Bloß niemandem in die Augen schauen! Als sie eines Tages auf Anraten ihrer Therapeutin beginnt, einen Dokumentarfilm über ihre verrückte Familie zu drehen, gerät ihr immer häufiger der gar nicht so unansehnliche Freund ihres großen Bruders vor die Linse – Linus. Und langsam bahnt sich etwas an, was viel mehr ist, als der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ...



Das Buch ist aus der Sicht der Protagonistin Audrey verfasst, welche eine sehr verrückte und nicht leichte Familie hat. Da ihre Mutter ein bisschen Gesundheit Fanatisch ist und sich ziemliche Sorgen um den mittleren Sohn Frank macht, da er nur den ganzen Tag am Computer hockt und Computerspiele spielt. Und der Vater von Audrey möchte sich am liebsten von allem raushalten und gibt seiner Frau immer nur Recht. Obwohl Audrey eher das größere Problem hat mit ihrer Krankheit der Angststörung. Um dies zu reduzieren rät ihr ihre Therapeutin einen Dokumentarfilm über ihre Familie zu drehen. Mit der Zeit taut Audrey auf und der beste Freund von ihrem Bruder hat so einiges damit zutun.

Der Schreibstil ist sehr locker und auch in der  jugendlichen Sprache verfasst, so dass man sehr schnell und flüssig die Seiten lesen kann. Der Schreibstil passt auch ziemlich zu der Protagonistin, denn man kann sich gut vorstellen wie sie so mit ihrer Familie spricht.

Im Buch werden viele ernste Themen behandelt und dabei mit einem Hauch von Humor überspielt. Aber das positive ist das einem bewusst wird, das die Probleme nicht nur den Betroffenen betreffen sondern auch die ganze Familie

Was mir besonders gefallen hat ist, dass man Audrey auf ihren Pfad der Besserung immer weiter verfolgt und jedes mal sich mit ihr freut. Wenn sie eine Hürde gemeistert hat. Und dann kommen die verschiedensten Charaktere hinzu, welche das Lesen bereichern und man oft mitlachen muss.

Im großen und ganzen ist das Buch echt gut gelungen, da die Autorin Probleme anspricht die sehr häufig aufzufinden sind bei Jugendliche wie die Computersucht und die Angststörung. Aber dann noch ein gewissen Humor haben. Es ist mal ein anderes Jugendbuch, was ich jedem empfehle !

Vielen Dank an den Goldmann Verlag und das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

Das Buch bekommt von mir 4,5 von 5 Sternen

eure Alex


Um Kommentare

  1. Hallo liebe Alex!

    Ich finde das Taschenbuchcover dieses Büchleins so süß! Gefällt mir richtig gut. Auch der Klappentext klingt witzig und nach deiner positiven Rezension freue ich mich umso mehr, dass das Buch schon auf meiner Wunschliste ist. Hoffentlich zieht es bald ein. :D

    Liebste Grüße
    Nina von
    BookBlossom ♥♥♥

    AntwortenLöschen